COMING SOON: Der neue Krimi als Auftakt einer einzigartigen Serie

Mein neuer Krimi ist fast fertig. Das heißt, ich stecke gerade mitten in meinen Figuren und ihren Geschichten, die meistens anders verlaufen, als gedacht. Meine Figuren wachsen mir ans Herz, auch wenn sie daraus einen Abgrund machen. Was mich beim Schreiben fasziniert: Die Geschichte wird diesmal abwechselnd aus der Perspektive eines Bad Cop und Good Cop erzählt. Der Böse Bulle ist Colin Westheim, ein undurchschaubarer Kommissar mit legendärem Ruf. Die Gute ist Joy, eine teilzeitarbeitende Mutter, die ihre Kraft bisher kaum genutzt hat. Sie hat das meiste Potential und ich hoffe, sie wird euch umhauen.
Das Buch trägt den Arbeitstitel „Bruderherz“ und wird der erste Band der neuen Colin-und-Joy-Serie werden.
Für Anfang Dezember suche ich Probeleser für das Buch. Ihr solltet die deutsche Rechtschreibung beherrschen und am besten über Leseerfahrung im Genre Krimi & Thriller verfügen. Wer Lust und Zeit hat, meldet sich bitte direkt bei mir per Mail unter silke@drnowak.org

Die neue Colin-und-Joy-Serie: Das Spiel von Gut und Böse, Liebe und Hass, Freiheit und Grenzen. Doch ist es wirklich nur ein Spiel?

„Pass auf, Joy. Ich werde dir etwas über mich erzählen. Es wird dir nicht gefallen, aber es wird dich weiterbringen. Diese Geschichte wird dir deine Grenzen aufzeigen, jedoch aus einem einzigen Grund: Damit du sie überschreiten kannst, wenn ich fort bin.
Also hör gut zu. Ich bin nicht der nette Polizist, das weißt du längst. Ich bin skrupellos, korrupt, ein richtiger Arsch. Trotzdem vertraust du darauf, dass ich der eigentlich Gute bin. Warum? Selbst wenn ich dir sagen würde, dass ich Leute töte, sie erpresse und foltere, einfach weil sie es verdient haben? Warum, verdammt, glaubst du mir dann nicht?
Du hast es doch gesehen. Trotzdem willst du nicht sehen, wen du wirklich vor dir hast.“
Colin Westheim

„Du fragst nach dem Warum? Die Antwort ist gefährlich, und ich würde keiner anderen Frau raten, sie zu geben, aber dennoch ist es meine Antwort: Weil ich es fühle. Ich fühle, dass du dich von einem Feuer nährst, das sich an etwas Echtem entzündet, an etwas Großem; und das hat immer mit Liebe zu tun. Doch ich fühle auch, dass dieses Feuer in dir erlischt.
Aber Colin: Du weißt, ich bin die Gute. Und ich werde dafür sorgen, dass all das ein glückliches Ende findet. Ein Happy End. Verlass dich auf mich. Am Ende werden wir beide unsere Grenzen überschritten haben. Doch werden wir dieselben sein? Egal wohin wir gehen, wir begegnen immer nur uns selbst.
Es bringt also nichts, fortzulaufen.
Ich verspreche dir, eines Tages werden wir frei sein – wie die beiden Vögel, die ihre Runden oben am Himmel ziehen. Erinnerst du dich? Dort, wo es keine Grenzen mehr gibt.“
Josefine Miller, genannt Joy

 Er ist der Böse Bulle.
Sie die Gute.
Oder nicht?